ÜBER UNS

Wenn 3 Freunde ihren Traum erfüllen

An Freizeitaktivitäten für Kinder in Stuttgart haben wir anfangs nicht gedacht, obwohl wir selbst als Kinder wild waren auf heiße Rennen. Carrera lieferte das Zubehör, um uns wie die Rennfahrer zu fühlen. Der Traum jedes Kindes: eine riesige Carrera-Bahn mit Steilkurve, Schikanen und unterschiedlichen Schwierigkeiten. Dazu noch unbegrenzt Zeit. So stellten wir uns als Kinder das Paradies vor. 2003 begannen wir, diese Kinderfantasie mit dem Carrera Renncenter zu verwirklichen.

Entwicklungen und Entscheidungen

Wir schwelgten im Glück. Endlich gelang es, alles zu verwirklichen, was wir in unseren kühnsten Träumen längst erdacht hatten. Die Strecke sollte über eine lange Distanz führen. Unsere Bahn schafft das und kommt jetzt auf eine Länge von 78 m. Wir investierten 24 Monate Bauzeit, und ohne dass wir es bemerkten, begann der Familienspaß in Stuttgart schon früh. Gern ließen sich Freunde und Bekannte einladen, ein paar Runden zu drehen.

Wie spielende Kinder grübelten wir über zahllose Fragen nach. Für uns war nichts perfekt. Wir trugen viele Ideen und Verbesserungsvorschläge zusammen, überlegten Streckenführung und Schwierigkeiten. So ist die Bahn jetzt nicht nur länger als im Kinderzimmer, sondern auch größer im Maßstab: Statt 1:32 liegt der Maßstab bei 1:24. Auf die Distanz der Bahn bringt der größere Maßstab enorme Vorteile für die Zuschauer und von denen kamen immer mehr.

Erste Rennen, schwierige Verhandlungen

Wir fuhren wie die Weltmeister. Stundenlang. Damit die Fahrzeuge den Strapazen technisch standhalten, nahmen wir Verbesserungen vor. Anstelle der werkseitigen Ausstattung erhalten bei uns alle Fahrzeuge eigene Kontaktschleifer. Die sind nicht nur robuster, sondern gewährleisten gleichzeitig eine bessere Stromverbindung von der Bahn zum Fahrzeug. Trotzdem war uns allen klar, dass Sieger nur der mit dem größten Geschick bei der Steuerung oder der mit dem schnellsten Auto werden kann.

Damit wir gute Freunde bleiben und um beste Möglichkeiten für das Fahrertraining zu schaffen, einigten wir uns auf diese Grundsätze:

• Alle Autos sind gleich schnell
• Alle Spuren sind gleich lang
• Alle Spuren haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade

Wie die Zauberlehrlinge sind auch wir verführt, über den Meister Carrera hinauszuwachsen. Natürlich steuern Besucher heute bei uns auch Carrera Autos wie sie im Laden stehen über die Bahn, weil das beim Kindergeburtstag in Stuttgart schon seit Aufkommen der Marke ein Riesenspaß für alle ist. Doch wir waren uns sicher, in uns steckt mehr und dieses Mehr steckten wir in die Entwicklung von Profi-Fahrzeugen.

Profifahrzeuge mit dem Kick

Bei diesem Fahrzeugtyp stammt nur die Karosse vom Carrera-Fahrzeug. Der Rest ist ein kompletter Eigenbau aus verbessertem Fahrwerk, einem eigenen Chassis, das alles trägt und natürlich ein leistungsstarker Motor, der die PS auf die Carrera-Bahn bringt. Sogar die Reifen sind speziell für unsere Fahrzeuge ausgesucht.

Jetzt ist jedes unserer Fahrzeuge Handarbeit. Selbst gebaut und es gibt sie nicht zu kaufen. Sie sind schwerer als die normalen Fahrzeuge und sie haben auch keinen Magneten wie diese. Da wir weder uns noch die Autos schonen, verleihen wir ihnen eine besonders stabile Karosserie. Die hält viele Unfälle aus.

Die Presse entdeckt das Carrera Renncenter

Zuerst wurde die Stuttgarter Zeitung auf das Carrera Renncenter aufmerksam. Immer auf der Suche nach Neuigkeiten und Ideen für die Leser erkannte die Redaktion hier einen Ort für Freizeitaktivitäten in Stuttgart. Wir fühlten uns geehrt. Als dann auch noch die Bildzeitung von der Rennstrecke berichtete, war uns klar, dass wir etwas Außergewöhnliches geschaffen hatten, und den Wunsch hegen, es mit anderen zu teilen. Als Firmenevent Location in Stuttgart und als Ort für alle Carrera-Liebhaber, die Spaß haben an Rennen, die anspruchsvoller kaum sein können:

• Jede Spur ist unterschiedlich schwer zu fahren und hat andere Stellen zum Bremsen
• Rot ist die schwierigste Spur

Zäsur in 2015

In diesem Jahr ereilte uns wie aus dem Nichts die Nachricht zum plötzlichen Tod eines der Erbauer. Marcel Bohnets Onkel Bernd Bohnet drehte nun seine Runden auf einer himmlischen Bahn. Vielleicht inspiriert durch ihn und seine Liebe zu Slotracen  beschloss Marcel, Bernds Vermächtnis weiterzuführen. Im Januar 2016 übernahm er das Carrera Renncenter

und stellte ein einzigartiges Team zusammen.

Neustart in 2022

Zu diesem Team habe auch ich (Nadine Blümmert) vier Jahre lang gehört. Nachdem ich von der Service-Mitarbeiterin zur Mitarbeiterleitung und anschließend zur Geschäftsführung befördert wurde, war es für mich eine leichte Entscheidung, als ich 2022 gefragt wurde, ob ich das Unternehmen übernehmen möchte.

Als Team konzentrieren wir uns darauf, den Besuchern ein einmaliges und unvergessliches Rennevent zu bescheren. Stetige Weiterentwicklung und die Ausarbeitung neuer Ideen für noch intensivere Rennerlebnisse  ist unser oberstes Ziel.

Wir bieten an:

Geburtstagsfeiern für Groß und Klein, Betriebs- und Abteilungsfeiern, Junggesellenabschiede sowie Männerabende und vieles mehr.

Alle Beteiligten lassen mit uns einen Kindheitstraum aufleben.

Wann prüfen Sie Ihr Geschick und Fahrerglück im Carrera Renncenter im Raum Stuttgart?